FREIRAUM FESTIVAL 2017


FREIRAUM FESTIVAL 2017 I MÖGLICHKEITSRÄUME

Im Interesse des FREIRAUM FESTIVALs liegt es seit jeher, individuelle Raumnutzungen zu demonstrieren. Hausprojekte, gemeinnützige Vereine, urban gardening, Volksküchen, integrative Projekte – sie alle sind Ausprägungen räumlicher Möglichkeiten, deren Existenz soziale und kulturelle Vielfalt bedeuten und letztlich einen Stadtteil prägen.

Was nun, wenn die Prägung von Raum und Mensch nicht einseitig, sondern wechselseitig gedacht wird? Kann Raum auch den Menschen und dessen Verhalten prägen? Und wenn ja: Liegt darin das Potenzial vorgeprägte Handlungsmodi zu überdenken, also räumliche Möglichkeiten anders wahrzunehmen oder zu erweitern?

Das Japanische Haus e. V. und Roomstudies wollen 2017 Bewohner_innen, Besucher_innen und Expert_innen mit eben jenen Fragen konfrontieren. Es sollen externe (wissenschaftliche) als auch interne Betrachtungsweisen verbunden werden, um ein polyperspektives (Raum-)Bild des Leipziger Ostens zu erhalten.

Hierfür ist, neben einem diversen Programm, die Etablierung einer kleinen Vortragsreihe vorgesehen, die universitäre Formate mit Erfahrungsberichten und praktischer Arbeit vor Ort kombiniert. Zudem entsteht in der hiesigen Heilig-Kreuz-Kirche ein exemplarischer Möglichkeitsraum, der alternative Musikformate mit Theater, Performance oder Installation in einem dafür untypischen Raum changiert.

Wenn Raum das Ergebnis eines Für- und Miteinanders ist, sind dessen Codes und Charakteristika Variablen, die jeder mitbestimmen kann. Von ihm geht Handlung aus, und somit eben auch ein Impuls zur De- und Rekonstruktion von Stadt und Gesellschaft!

 

2. September 2017

GRUNDRISS

Wann? 14 bis 22 Uhr

Was? Halbtägige Vorschau auf die neue Programmstruktur des Festivals

Vortrag, Freilichtaktion, Performance, raumgreifendes Ton- und Bildstück

Wer? Dominik Intelmann, Ben, Jan und Paul,

PILOTENKUECHE, Audio Experiment

Wo? u.a. Brache auf der Eisenbahnstraße (E108), Lene-Voigt-Park

Die Anmeldung zum Ton- und Bildstück erfolgt online via https://goo.gl/forms/CHuf6RMMMHoIi5aA3

////////////////////////////////////////

8. September 2017

ERÖFFNUNG DES FESTIVALS

Wann? Einlass ab 20 Uhr, Beginn ca. 20:30 Uhr

Was? »Bells Echo«, ein audiovisuelles Konzert

Wer? Stefkovic van Interesse, Felix Richter

Wo? Heilig-Kreuz-Kirche, Neustädter Markt 8

////////////////////////////////////////

9. September 2017

FESTIVALPROGRAMM UND  VORTRÄGE

Wann? 11 bis 22 Uhr

Was? Workshops, Rundgänge, Küche für alle, Konradstraßenfest, Diskussionen, Ausstellungen, diverse Mitmachangebote, Flohmärkte, Screenings

Wer? u.a. Brache E108, Das Japanische Haus, HAL Atelierhaus, Osttangente e.V.,  Pöge-Haus, Projektwohnung Krudebude, Querbeet, Seniorenbüro,

mit Rainer Dinser, Sabine Janz, Meike Kuhnert, Miriam Neßler, Sofie Osterloff, PILOTENKUECHE, Hannah Rumstedt, Jean-Lorin Sterian, Birgit Szepanski, Robert Utech, Diana Wesser, Luise Wonneberger

Wo? verschiedene Orte rund um die Eisenbahnstraße (siehe u.a. Wer?)

ABSCHLUSSKONZERT

Wann? Einlass ab 20 Uhr, Beginn ca. 20:30 Uhr

Was? sphärisches Konzert wechselnder Interpreten

Wer? Sébastien Branche, Schmeichel, Kurt Laurenz Theinert

Wo? Heilig-Kreuz-Kirche, Neustädter Markt 8

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei!

 

Datum/Zeit
Date(s) - 08/08/2017 - 09/08/2017
Ganztägig

Veranstaltungsort
Leipzig
Eisenbahnstraße
Leipzig


Lade Karte ...